Pädagogisches Praktikum

Wir sind seit 1995 vom Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) als Einrichtung für Therapeutisches Reiten in drei von vier Fachbereichen anerkannt:

  • Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd (Pädagogik)
  • Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen (Behindertenreitsport)
  • Hippotherapie (Medizin - Physiotherapie auf dem Pferd)

und bieten unentgeltliche Praktika für Interessierte ab 21 Jahren an. 

Wir sind als Praktikumsstelle für ein Fachschulpraktikum verschiedener pädagogischer Berufe wie Erzieher (3. Wahlpraktikum) oder Heilerziehungspfleger und für ein Praxissemester während des  Sozialpädagogik oder Rehabilitationspädagogik Studiums zugelassen. Unser Praktikum ist darüber hinaus auch als Orientierungspraktikum anerkannt.

Als Praxisanleiter stehen Dipl. Sozialpädagogen und staatl. anerkannte Erzieher zur Verfügung.

Mindestdauer 12 Wochen

  • nur im Vollzeitpraktikum zu absolvieren (mind. 3 Tage pro Woche)
  • tägliche Arbeitszeit von 12 bis 20 Uhr
  • sehr gerne mit pädagogischen Vorkenntnissen

Grundvoraussetzung ist eine mehrjährige Erfahrung und damit Kompetenz und Sicherheit im Umgang mit Pferden und im Reiten, da Praktikanten u.a. beim Vor- und Nachbereiten der Pferde den Klienten assistieren, als „Vorreiter“ in Reit- und Therapiestunden fungieren, sowie ggf. Ausritte begleiten.

Tagesablauf:

Von 12 bis 14 Uhr gemeinsames Füttern und Versorgen der Pferde, dann Stundenvorbesprechung und Tagesplanung.

Von 14 bis 19 Uhr Durchführung der Einzel- und Gruppensettings, dabei sind die Praktikanten fest in die ihnen zugeteilten Stunden eingebunden, um die Entwicklung der Klienten über einen Zeitraum von mindestens 12 Stunden verfolgen zu können, z.T. mit Dokumentation des Stundenverlaufes.

Von 18 bis 20 Uhr Füttern und Aufräumarbeiten, danach mündliche und schriftliche Nachbesprechung und Auswertung der vorherigen Reittherapieeinheiten und Reitstunden.

 

Bewerbungen bitte per Mail an kontakt@reittherapiezentrum.de, weitere Infos unter Tel. 030 / 805 875 18 (AB)

Schulpraktikum

Zwei- bzw. dreiwöchige Schulpraktika sind nur vormittags in der Zeit von 8 bis 14 Uhr möglich. Schulpraktikanten arbeiten ausschließlich im Bereich der Pferdepflege mit, d.h. Versorgung und Betreuung der Pferde, nicht im Therapeutischen Reiten. Der Zeitraum des Praktikums soll dazu genutzt werden, einen ersten kurzen Einblick in den Beruf des Pferdewirtes Schwerpunkt "Haltung und Service" zu erlangen, die Praktikumsanleitung erfolgt durch ausgebildete Pferdewirte mit dem Schwerpunkt "Haltung und Service".

Nähere Infos zu der Ausbildung als Pferdewirt finden sich auf den Seiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

 

Bewerbungen bitte per Mail an kontakt@reittherapiezentrum.de, weitere Infos unter Tel. 030 / 805 875 18 (AB)

 

Praktikum im pferdepflegerischen Bereich

Dieses Praktikum richtet sich an Erwachsene, die sich in einem beruflichen Umbruch (Umorientierung) befinden, oder an Berufswiedereinsteiger, die damit die Möglichkeit erhalten, sich in einen geregelten Arbeitsalltag einzufinden. Die Praktikumsdauer sollte einen Zeitraum von drei Monaten umfassen und darf diesen auch nicht überschreiten, außer es handelt sich um eine Maßnahme vom Jobcenter. Weiterhin erhalten Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen z.Zt. keine Schule besuchen, hier die Möglichkeit, über den Praktikumsalltag eine Alltagsstruktur zu erwerben.

Das Einsatzgebiet der Praktikanten umfasst hauptsächlich die Mithilfe beim Abäppeln der Pferdekoppeln und beim Ausmisten der Paddockboxen, bei der Pflege der Anlagen, bei der Futtervorbereitung und bei baulichen Maßnahmen. Die Arbeitszeit ist von 07:00 - 14:00 Uhr und ist nicht unter drei Tagen wöchentlich möglich. Die Anleitung erfolgt durch ausgebildete Pferdewirte im Bereich "Haltung und Service", sowie durch unsere pädagogischen Mitarbeiter.

 

Bewerbungen bitte per Mail an kontakt@reittherapiezentrum.de, weitere Infos unter Tel. 030 / 805 875 18 (AB)